Das Geheimnis der Solfeggio Frequenzen

Viele Fragen kreisen sich um die Solfeggio Frequenzen: Welche Wirkung haben sie auf unser Bewusstsein und unseren Körper? Woher stammen sie? Können sie heilen? Mit diesem Artikel möchten wir Licht ins Dunkle bringen. Viel Spaß beim Lesen! 🙂 

Was sind Solfeggio Frequenzen?

Die Solfeggio Frequenzen bilden eine 6-Ton-Skala, bestehend aus sechs Tönen, die erstmals in der religiösen Musik des 11. Jahrhunderts verwendet wurden. Darüber hinaus gibt es bereits in der frühen biblischen Zeit Hinweise auf diese Frequenzen. Solfeggio Frequenzen beziehen sich auf bestimmte Klangfarben, die verschiedene Aspekte der Gesundheit von Körper und Geist unterstützen und fördern. Die sechs Solfeggio Kernfrequenzen sind in folgender Liste abgebildet.

  • 396 Hz – Befreiung von Schuld und Angst
  • 417 Hz – Situationen rückgängig machen und den Wandel erleichtern
  • 528 Hz – Transformation und Wunder (DNA-Reparatur)
  • 639 Hz – Verbindung/Beziehungen
  • 741 Hz – Ausdruck/Lösungen
  • 852 Hz – Rückkehr zur spirituellen Ordnung
Was ist eine Frequenz?

Die Frequenz ist eine physikalische Größe und gibt an, wie viele sich wiederholende Vorgänge (wie bspw. Schwingungen) pro Sekunde stattfinden. Das Einheitssymbol für die Frequenz ist 1 Hz (Hertz). D.h. bei einer Musik in 432 Hz finden 432 Schwingungen pro Sekunde statt.

Was ist ein Solfeggio?

Solfeggio ist ein Begriff aus der Musiktheorie. Mit dem italienischen Begriff „Solfeggio” wird eine Ton- und Notenlehre aus der Musiktheorie bezeichnet. Sein französisches Synonym lautet „Solfège“. Er bezeichnet die Ton- und Notenlehre über Gehörbildung und mit Hilfe von Gesangsübungen. Auch heute noch kommt Solfeggio im Musikunterricht zum Einsatz.

Woher stammen die Solfeggio Frequenzen?

Es wird angenommen, dass die Solfeggio Frequenzen aus der antiken Geschichte stammen und die grundlegenden Klänge sind, die sowohl im westlichen Christentum als auch in den ostindischen Religionen verwendet wurden. Darüber hinaus wurden sie schon von den gregorianischen Mönchen gesungen und in altindischen Sanskrit-Gesängen eingesetzt.

Solfeggio Frequenzen Mönche Gesang

Hinweis: Da in der Antike keine Stimmgeräte existierten, gibt es somit keine historischen oder wissenschaftlichen Beweise, dass Solfeggio-Frequenzen damals schon existierten, noch, dass die Instrumente damals Frequenz-genau gestimmt wurden.

Ursprung der antiken Solfeggio-Skala

Professor Willi Apel zufolge lässt sich der Ursprung der antiken Solfeggio-Skala auf eine mittelalterliche Hymne an Johannes den Täufer zurückführen. Die Hymne weist die Besonderheit auf, dass die ersten sechs Zeilen der Musik jeweils auf den ersten sechs aufeinanderfolgenden Tönen der Skala begannen und somit die erste Silbe jeder Zeile um einen Ton höher gesungen wurde als die erste Silbe der vorhergehenden Zeile. Da die Musik eine mathematische Resonanz hatte, waren die ursprünglichen Frequenzen offenbar in der Lage, die Menschheit zu inspirieren und “gottnäher” zu sein.

Solfeggio Frequenzen Johannes der Täufer

Wiederentdeckung der Solfeggio-Frequenzen im 20. Jahrhundert

Der Arzt und Forscher Dr. Joseph Puleo entdeckte die Solfeggio-Frequenzen in den 1970er Jahren wieder und brachte ihre Vorteile ins öffentliche Bewusstsein. In seiner Forschung verwendete er die mathematische Zahlenreduktion, um sechs messbare Töne zu identifizieren, die den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen sollten. Man glaubte, dass Solfeggio Frequenzen tiefgreifende Auswirkungen auf das Bewusstsein und das Unterbewusstsein haben, um Heilung anzuregen und die Vitalität zu fördern.

Welche Wirkung haben Solfeggio Frequenzen auf den Menschen?

Die 6 Kernfrequenzen haben unterschiedliche Wirkungsbereiche. Teilweise werden den Solfeggio Frequenzen heilende Klänge zugeschrieben. In folgender Solfeggio Frequenzen Tabelle findest Du die Wirkungen der Kernfrequenzen beschrieben:

396 Hz

Die erste der ursprünglichen Frequenzen soll helfen, uns von Schuldgefühlen und Angst zu befreien. Diese können zwei der größten unsichtbaren Hindernisse sein, denen wir im Leben begegnen.

417 Hz

Die zweite Frequenz hilft dabei, Situationen rückgängig zu machen und Veränderungen in unserem Leben zu erleichtern. Mit ihrer Unterstützung können wir traumatische Erfahrungen aus unserer Vergangenheit verarbeiten und uns von diesen befreien.

528 Hz

Die dritte Frequenz ist vielleicht die bekannteste (und umstrittenste), da sie den Ruf hat, erstaunliche Veränderungen und Wunder zu bewirken. Sie wurde sogar mit der Reparatur der menschlichen DNA in Verbindung gebracht, den grundlegendsten Bausteinen unseres Körpers und unseres Geistes.

639 Hz

Die vierte Frequenz soll unsere Verbindung und unsere Beziehungen zu den Menschen um uns herum verbessern. Sei es belastete Beziehung zu reparieren oder neue Beziehungen entstehen zu lassen.

741 Hz

Die fünfte Frequenz ist mit persönlichem Ausdruck und Lösungen verbunden. Sie hilft uns, uns zu öffnen und unsere Gaben mit der Welt umfassender zu teilen.

852 Hz

Die sechste und letzte der ursprünglichen Frequenzen bringt uns zur spirituellen Ordnung. Sie verbessert unseren Zugang zum Spirituellen oder Erhabenen.

Ist die Wirkung der Solfeggio Frequenzen wissenschaftlich bewiesen?

In welcher Art und Weise die Solfeggio Frequenzen genau jene Wirkungen erzielen, welche in der Solfeggio Frequenzen Tabelle dargestellt sind, ist nach unserem Kenntnisstand wissenschaftlich nicht bewiesen. Demnach können die oben genannten Wirkungsweisen der Frequenzen mit einem sehr interessierten, jedoch keinen wissenschaftlich fundierten Blick betrachtet werden. Dennoch gibt es einige wissenschaftliche Studien, welche sich mit der allgemeinen Wirkung der Solfeggio Frequenzen beschäftigen.

528 Hz Musik mit stressreduzierender Wirkung auf das Nervensystem

So untersucht bspw. eine Studie der Graduate School of Medicine der Juntendo University in Tokyo (Japan) die stressreduzierende Wirkung von 528 Hz Musik auf das endokrine und autonome Nervensystem. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Einfluss von Musik auf das autonome Nervensystem und das endokrine System in Abhängigkeit von der Frequenz der Musik variiert. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass Musik in 528 Hz eine besonders starke stress-reduzierende Wirkung hat, selbst nach nur fünf Minuten Hörzeit.

Solfeggio Frequenzen Frau Musik Entspannung

432 Hz Musik mit reduzierender Wirkung auf das subjektive Angstempfinden

Abgesehen von den Solfeggio Frequenzen gibt es auch wissenschaftliche Studien, welche die Wirkung von anderen Schwingungsfrequenzen untersuchen. So untersuchte eine Studie der Universität Florenz (Italien) und der Universität Mailand (Italien) die Einflüsse von Musik in 432 Hertz auf die Angstwahrnehmung während einer Zahnwurzel-Behandlung. Die Ergebnisse zeigten direkte Unterschiede zwischen musikhörenden und nicht-musikhörenden Patienten: So nahmen der Blutdruck und die Herzfrequenz in der Gruppe der musikhörenden Patienten ab. Dadurch wurde gezeigt, dass das Zuhören von 432 Hz Musik eine Auswirkung auf die Vitalwerte der Probanden und einen positiven, beruhigenden Einfluss auf das subjektive Angstempfinden der Probanden hatte.

Musik in 432 Hz Schwingungsfrequenz

Du möchtest mehr über 432 Hz Musik erfahren? Dann haben wir einen spannenden Artikel für dich! In diesem findest du sämtliche Fragen zu diesem Thema beantwortet. Darüber hinaus haben wir dort auch Hörproben, damit du einen eigenen Eindruck von dieser Musik gewinnen kannst: Jetzt mehr zu 432 Hz Musik.

Gibt es noch andere Frequenzen?

Ja, es gibt noch viele weitere Frequenzen. Eine davon ist die Schumann Frequenz, die auch Schumann Resonanz genannt wird. Sie benannt nach dem deutschen Physiker und Elektroingenieur Winfried Otto Schumann. Als Schumann-Resonanz wird das Phänomen bezeichnet, dass elektromagnetische Wellen bestimmter Frequenzen entlang des Umfangs der Erde stehende Wellen bilden. Hat die Strahlung genau die richtige Wellenlänge, überlagert und verstärkt sie sich. So bilden sich Wellen, die knapp achtmal pro Sekunde um die Erde laufen. Aktuell wird eine Schwingungsfrequenz von ca. 8 Hz (7,83 Hz) als Basis angenommen.

Wie stehen die Solfeggio Frequenzen in Verbindung mit der Schumann Resonanz?

Es wird behauptet, dass die Solfeggio Frequenzen ihre positiven Effekte haben, weil sie in Harmonie mit der Schumann Resonanz von 8 Hz schwingen. Musikalisch gesehen werden die Frequenzen abgeleitet, indem man bei 8 Hz beginnt und die Tonleiter Oktave für Oktave nach oben arbeitet, bis der Ton C mit der Frequenz von 256 Hz und der Ton A mit 432 Hz schwingt.

Zusammenfassung und Fazit

Wie Du siehst, sind die Solfeggio Frequenzen ein sehr spannendes Thema. Ob und inwieweit diese uns in Zukunft beschäftigen und welche Rolle sie in der Musik spielen werden, bleibt abzuwarten. Was jedoch definitiv feststeht, ist, dass Frequenzen und Schwingungen im Allgemeinen in der Musik eine wesentliche Rolle einnehmen und auch in Zukunft einnehmen werden. Musik ist Schwingung, reine Energie. Somit wünschen wir dir, dass du mit dem richtigen „Schwung“ durch dein Leben ziehst und Freude daran hast 🙂 

© 2020 Buddha Code, All Rights Reserved

Cookie-Optout:

Zu den Cookie Einstellungen