Das Sakralchakra als Quelle der Lebenslust und Leidenschaft

Sakralchakra: Die Quelle der Lebenslust und Leidenschaft

Das Sakralchakra als das Energiezentrum unserer Lebenslust und Leidenschaft

Das Sakralchakra dient uns dazu unsere sinnlichen Erfahrungen wie

  • Lebensfreude
  • Lebendigkeit
  • Sexualität
  • Emotionen
  • Lust
  • Kreativität und
  • Schöpferdasein

in den Fluss des Lebens zu bringen. Es hilft uns dabei, Lebensenergie und kreative Schöpfungskraft aufzunehmen und in uns zu entfalten. Somit ist es ein wertvoller Helfer und elementares Energiezentrum unseres Energiesystems. Daher möchte ich Dir in diesem Beitrag das Sakralchakra erläutern und Dir aufzeigen, wie Du dessen Potenzial nutzen und entfalten kannst.

Was ist das Sakralchakra?

Das Sakralchakra wird als das zweite der 7 Hauptchakren zugeordnet. Das Sakralchakra steht in Resonanz zu orangefarbenem Licht und heißt im Sanskrit „Svadhisthana“ (= Süße, Lieblichkeit). Es steht für die ursprüngliche Lebenslust und die göttliche Schaffenskraft und ist der Sitz ungefilterter, ursprünglicher Emotionen. In dieser Bewusstseinsstufe liegt die Kreativität. Eng verbunden mit der Schaffenskraft ist der Fortpflanzungstrieb, der ja auch mit dem Erschaffen von etwas Neuem verbunden ist.

Schaffen wir es unser Sakralchakra zu öffnen, erfahren wir unser wahres bewusstes Schöpferdasein und den Fluss unserer wahren Lebensenergie. Mit unserem Sakralchakra geben wir unserer Seele und unserem Emotionalkörper eine Ausdrucksmöglichkeit für Emotionen und Empfindungen. Daher bildet es gemeinsam mit den anderen Chakren eine elementare Grundlage für die Entwicklung unseres gesamten Energiesystems und nimmt dadurch einen starken, energetischen Einfluss auf unser Chakren- und Meridiane-System ein.

Wo liegt das Sakralchakra?

Das Sakralchakra befindet sich eine Handbreite unter dem Bauchnabel, ungefähr auf der Höhe deiner Hüftknochen:

Die sieben Hauptchakren und das Seelenchakra sind die Emergiezentren unseres Körpers und Geistes
Chakrengrafik mit dem Sakralchakra

Welche Themen umfasst das Sakralchakra?

Das Sakralchakra steht in Verbindung zum Emotional- und Ätherkörper. Daher verarbeitet es Erfahrungen auf dieser Ebene. Sein Element ist das Wasser und steht unter anderem für folgende Themen:

  • Fluss der Lebensenergie
  • Kanal für die kreative Energie des Lebens sein
  • Lebendigkeit
  • Verlangen/Begehren
  • Lebensfreude und Emotionen
  • Lust und Sexualität
  • Kreativität und schöpferische Kraft

Wobei hilft mir das Sakralchakra?

Unterdrücken wir diesen Seelenwunsch nach dem Fluss und Ausdruck unserer wahren Lebensfreude und Lebensenergie, können Blockaden im Sakralchakra entstehen und sich manifestieren. Diese äußern sich häufig durch Verlust der Lebensfreude, häufige Müdigkeit oder auch Ängste. Durch das verschließen unserer Lebensenergie und somit auch Freude, haben viele Menschen oft auch das Bedürfnis sich selbst vor der Umwelt und anderen Menschen zu verschließen. Unser Seelenwunsch ist es jedoch Erfahrungen zu sammeln, Gefühle zu fühlen und sich schöpferisch auszudrücken. Auch sexuelle Unlust und das abblocken von körperlicher Nähe sowie Berührungen können eine Auswirkung einer solchen Blockade sein.

In der Kindheit wird das Sakralchakra wesentlich geprägt

Gerade im Kindesalter zwischen 3 – 8 Jahren, das sogenannte Resonanz-Alter des Sakralchakras, bilden sich häufig die ersten Blockaden und der Prozess des Verschließens. In diesem Alter entdecken Kinder die Welt. Sie fangen an sich auszudrücken, mit anderen Menschen körperlich und emotional bewusst zu interagieren. Sie probieren sich aus, entdecken ihre ersten Hobbies und Leidenschaften und drücken Ihre Kreativität und Schöpferdasein aus. Genau in dieser Ausprobier- und Entwicklungsphase erleben Kinder jedoch auch viel Zurechtweisung und Ablehnung. Auch wenn dies ein, in Anführungszeichen „normaler“ Prozess ist, fangen Kinder oft an durch diese Zurechtweisung auch Ihre Anbindung des Sakralchakras langsam zu verschließen, um sich in diese Welt einzufügen.

Durch das Aktivieren und Öffnen des Sakralchakras können Blockaden gelöst werden

Durch das Öffnen des Sakralchakras bietet sich somit die unglaublich wertvolle Möglichkeit, lang unterdrückte, emotionale und energetische Blockaden zu lösen. Es gibt einem die Möglichkeit, sich von altem Ballast zu lösen, sich frei zu machen und sein inneres Kind zum Lachen zu bringen.

Menschen deren Sakralchakra geöffnet ist, haben Freude und Lust am Leben und der Liebe. Sie stehen in einer ausgeglichenen Verbindung ihrer inneren Bedürfnisse. Sie lieben es ihre kreativen, freien Energien zu leben und voll im Fluss des Lebens zu fließen. Dieses authentische nach außen tragen des Schöpferdaseins, der Kreativität und der inneren Bedürfnisse unserer Seele, entsteht das höchste Maß an Selbstliebe, Lebensfreude und Hingabe an das Leben mit all seinen Erfahrungen.

Deshalb hilft uns das Sakralchakra dabei

  • unsere Gefühle zu empfinden und auszudrücken
  • uns für körperliche Berührungen und Intimität zu öffnen
  • Selbstliebe und Lebensfreude zu verspüren und zu entfalten
  • Unsere Lust und Sexualtrieb zu stärken
  • Unsere körperlichen und emotionalen Bedürfnisse wahrzunehmen
Ein blauer Hintergrund mit Schmetterlingen. Zu sehen ist eine Meditations CD mit dem Titel Buddha Code Vol. 1
Meditationsmusik Buddha Code Vol. 1

Wie kann ich das Sakralchakra öffnen?

Durch das Öffnen des Sakralchakras können wir unser Energiesystem aktivieren und positiv beeinflussen. Dies schaffen wir beispielsweise mit Hilfe von Meditation. Diese nennt man auch Chakra-Meditation. Die Chakra-Meditationstechnik ähnelt zwar den regulären Meditationstechniken, sie konzentriert sich jedoch auf einen bestimmten Bereich des Körpers. Nämlich dort, wo das jeweilige Chakra einem Körperbereich zugeordnet ist.

Eine weitere Möglichkeit zum Öffnen des Sakralchakras ist Yoga. Im Yoga gibt es einige Yoga-Übungen und -Figuren, welche mit der Funktionalität des Sakralchakras zusammenhängen und diese positiv stimulieren. Folgend ein paar Beispiele an Yoga-Figuren, welche sich für das Öffnen des Sakralchakras eignen:

Mit der Meditation mit Mudras das Sakralchakra öffnen

Eine dritte Möglichkeit zum Öffnen und Aktivieren des Sakralchakras ist das Meditieren mit Mudras, dem sogenannten „Finger-Yoga“. Hierbei gibt viele, verschiedene Mudras, welche man für die unterschiedlichsten Anlässe und Körperbereiche anwenden kann. Speziell für das Öffnen des Sakralchakras ist das Yoni-Mudra sehr geeignet. Das Yoni-Mudra hat zusätzlich noch folgende, positive Wirkungen:

  • Harmonisierung der Emotionen im Zusammenhang mit der Geschlechterrolle
  • Fördert die Konzentration und wirkt ausgleichend auf beide Gehirnhälften
  • Beruhigt den Geist und wirkt gegen innere Unruhe
  • Erzeugt ein Gefühl der Geborgenheit
  • Hilft bei Weiblichkeitsthemen (Störung der Empfängnis / Menstruation)

In folgendem Video zeige und beschreibe ich, wie das Yoni-Mudra im Rahmen einer Meditation ausgeführt wird. Somit kannst Du dieses gerne für dich zu Hause üben und ausprobieren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Sakralchakra öffnen und aktivieren mit dem Yoni Mudra

Wieso ist das Sakralchakra gerade in der heutigen Zeit so wichtig für uns?

Gerade heute, in einer Welt, in der wir durch Medien und Nachrichten oft in eine Angstposition und Weg-von-Einstellung gerückt werden, ist es wichtig in einer guten Verbindung zu seiner wahren Lebensfreude zu stehen und dieser auch Ausdruck zu verleihen. Denn jeder Mensch hat das schöpferische Bedürfnis seiner Seele ihren Freiraum zu geben, sodass sie sich und ihr wahres Potential entfalten kann.

Ich wünsche dir viel Freude und viel Leichtigkeit mit dem Sakralchakra. Auf dass Du dir selbst in Liebe und Leichtigkeit begegnest und deine Verbindung sowie dein Vertrauen zu dir Selbst, deinem Schöpferdasein, wachsen darf.

Dein Tim

Ein blauer Hintergrund mit Schmetterlingen. Zu sehen ist eine Meditations CD mit dem Titel Buddha Code Vol. 1
Meditationsmusik Buddha Code Vol. 1

Weiterführende Links

Zur Allgemeinen Bedeutung des Sakralchakas:

Zum Öffnen des Sakralchakras:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Buddha Code, All Rights Reserved

Cookie-Optout:

Zu den Cookie Einstellungen